Startseite > Lehrgänge > Gewaltschutztraining für Kinder im Haus der Kampfkünste

Gewaltschutztraining für Kinder im Haus der Kampfkünste

Der dreiwöchige Gewaltschutzkurs, unter der Leitung unseres Gewaltschutztrainers Manfred Lustig, sollte für unsere kleinen Karatekas eine kleine Hilfe im Alltag sein und ihr Selbstbewusstsein steigern. Ob in der Schule oder im privaten Umfeld, Gefahren können überall lauern. Natürlich hofft man, dass es nie zu einer gefährlichen Situation kommt, dennoch ist es nicht verkehrt vorbereitet zu sein. Ein altes chinesisches Sprichwort lautet:

„Hoffe auf das Beste, aber erwarte das Schlimmste.“

In dem Kurs wurden verschiedene Verhaltensmuster aufgespürt und Handlungsstrategien erarbeitet. Dabei kamen verschiedene Techniken und Methoden, wie Wahrnehmungsübungen, Rollentraining und Training des Gesprächsverhaltens, zur Anwendung. Es stand also auch dieses Jahr einiges für unsere Karate-Kids auf dem Stundenplan.

Gewaltarten:

  • Körperliche Gewalt
  • Seelische Gewalt
  • Gewalt gegen Personen und Sachwerte

Handlungskompetenz:

  • Nein-Sagen lernen
  • Emotionale Stärkung

Geschult wurde insbesondere die Fähigkeit, sich klar zu äußern, sicher aufzutreten und entschieden Nein zu sagen.

Körpersprache:

  • Sicheres und selbstbewusstes Auftreten

Gefahrensensibilisierung:

  • Reale Gefahren- und Notsituationen erkennen
  • Sich erfolgreich behaupten und schützen
  • Sich sicher aus dem Gefahrenbereich entfernen

Gute Gefühle / Schlechte Gefühle:
Speziell Kinder sollen sich in ihrer Wahrnehmung von fragwürdigen Situationen auf ihre Gefühle verlassen können und lernen, gute und schlechte Gefühle zu artikulieren.

Die Kinder verfolgten auch in diesem Jahr den Unterricht aufmerksam und interessiert, brachten eigene Erlebnisse und Ideen mit ein und machten den Gewaltschutzkurs zu einem vollen Erfolg. Darum möchten die Gewaltschutztrainer sich an dieser Stelle bei unseren Karate-Kids bedanken. Arigatou gozaimasu.

Von Oskar Hajnakowsky

Advertisements
  1. Joleen Engelfried
    6. Oktober 2012 um 09:48

    Ich fand das Gewaltschutztraining gut, habe es allerdings schon einmal gemacht.:P

  2. Lea Piaskowski
    13. März 2013 um 16:53

    Hallo
    Ich finde es sehr toll das Herr Lustig
    Auch so etwas mit uns mach
    Ich fande es sehr lehrreich auch mal nein zu sagen zu können
    Ich finde es gut das wir das immer wieder machen
    Grus Lea

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s